Saunatipps

Saunafibel

So macht Sauna richtig Laune…..

Liebe Saunagäste,
mit der Beachtung einiger Verhaltensregeln tragen Sie entscheidend dazu bei,
dass sich alle Gäste wohlfühlen können und bei uns Erholung und Entspannung finden.

Mit etwas Rücksichtnahme dienen Sie allen und schließlich auch sich selbst, denn Sie dürfen dies auch von anderen Gästen erwarten.

Die Atmosphäre

In unserer lauten, umtriebigen Zeit möchten viele einfach mal zur Ruhe kommen. Daher sind Saunen und Ruheräume kein Ort für Gespräche oder Körperpflege.

Die Aufgüsse

In der Saunawelt werden Aufgüsse ausschließlich von eigenem Personal durchgeführt. Wir verwöhnen Sie mit ausgewählten Düften und gesundheitsorientierten Zeremonien.
Bitte beachten Sie die Hinweise unserer Mitarbeiter!

Saunaklima

Um ein gutes, Saunaklima zu gewährleisten sind alle unsere Saunen mit einer Be- und Entlüftung ausgestattet.
Eine Extrabelüftung durch offenstehende Saunatüren bringt (auch vor den Aufgüssen) nichts sondern kostet nur eine Menge Energie da die Saunaöfen sofort wieder nachregeln müssen.

Reservieren von Liegen und Sitzmöglichkeiten

Alle Gäste sollen im Rahmen ihres Aufenthaltes in den Genuss eines Sitz- bzw. Liegeplatzes kommen.
Reservieren Sie Liegen- und Sitzmöglichkeiten bitte nicht und Sie werden jederzeit einen Platz finden.

Handy und Kamera

Wir bitten Sie während Ihres Aufenthaltes bei uns auf die Benutzung Ihres Handys zu verzichten.
Fotografieren und Filmen ist absolut untersagt.

Kleiderordnung

Die Nutzung der Saunen, Dampfbäder und der Becken im Saunabereich ist ausschließlich unbekleidet gestattet.
Im Restaurant und in den Ruheräumen bitten wir Sie einen Bademantel oder ein den Körper umhüllendes Handtuch umzulegen.

Kinder

In unserem Freizeitbad dürfen Kinder nach Herzenslust toben, spritzen und laut lachen.
Der Saunabereich ist aber ein Ort der Erholung und Entspannung.
Hier ist ein kindertypisches Verhalten nicht angebracht.
Achten Sie bitte darauf, dass Ihre Kinder sich in den Saunabereichen entsprechend ruhig verhalten und erklären Sie ihnen, um was es in diesem Wellnessbereichen geht.

Speisen und Getränke

Unsere Gastronomie bietet Ihnen die Möglichkeit sich preiswert zu versorgen, als auch kulinarisch verwöhnen zu lassen.
Bringen Sie bitte keine Speisen und Getränken mit!

Taschen und Wertsachen

Deponieren Sie Ihre Taschen und Wertsachen in den vorgesehenenTaschenregalen bzw. Wertfächern.
Tragen Sie Ihren Schlüssel stets am Handgelenk!

Der Austausch von mehr als Zärtlichkeit

Wir bitten Sie auf den Austausch von Zärtlichkeit jenseits des Küssens aus nachvollziehbaren Gründen zu verzichten!

Unsere Mitarbeiter

Sollten Sie Probleme haben, uns Anregungen mitteilen wollen, oder Informationen wünschen, hilft Ihnen unser Personal gerne weiter.

Wir wünschen Ihnen einen erholsamen Aufenthalt in unserer Saunawelt!

Sauna-Baden

Die Zeit
Um einen Saunabesuch richtig genießen zu können, sollten Sie sich mindestens zwei bis drei Stunden Zeit gönnen.

Ausrüstung
Ein großes Liegetuch, auf dem der ganze Körper Platz findet, zwei Handtücher zum Abtrocknen, Badeschuhe und einen Bademantel oder Umhängetuch und der Spaß kann beginnen.

Die Vorbereitung
Reinigen Sie gründlich Ihren Körper und frottieren Sie ihn nach dem Duschen kräftig ab, um die Durchblutung der Haut anzuregen und die Poren zu befreien.
Nehmen Sie vor dem Saunagang ein warmes Fußbad und Sie werden leichter ins Schwitzen kommen.

Der Saunagang
Betreten Sie textilfrei den Saunaraum und legen oder setzen Sie sich auf Ihr ausgebreitetes Liegetuch.
Genießen Sie die Wärme und entspannen Sie sich.
Entscheiden Sie nach Ihrem Gefühl, wann Sie den Saunaraum wieder verlassen möchten (8 bis15 Minuten reichen aus).
Vor dem Aufstehen setzen Sie sich einen Moment aufrecht hin, um Ihren Kreislauf zu stabilisieren.

Das Abkühlritual
Nach dem Saunabad vertreten Sie sich die Beine an der frischen Luft, um den Kreislauf in Schwung zu halten und die Lungen abzukühlen.
Machen Sie anschließend Kneipp‘sche Güsse mit dem Schlauch und duschen Sie kalt.
Wenn Sie möchten, tauchen Sie ins Tauchbecken ein und Sie erleben einen echten Frischekick.
Saunabaden heißt Wechselbaden, und die richtige Abkühlung gehört unbedingt dazu.
Nehmen Sie anschließend ein warmes Fußbad und Sie werden sich wie neu geboren fühlen.
Die Abkühlung unter der kalten Dusche oder im Freien hat einen Kältereiz zur Folge. Blutgefäße und Poren der Haut ziehen sich zusammen. Ein warmes Fußbad erweitert diese wieder und schafft somit die Voraussetzung für eine gute Durchblutung und einen Temperaturausgleich.
Ein angenehmer Nebeneffekt: Der Körper schwitzt weniger nach. Beim Fußbad vor und nach der Sauna sollte das Wasser eine Temperatur von rund 40 Grad haben. Ein knöcheltiefes Fußbad ist absolut ausreichend.
Ruhen Sie sich zwischen den Saunagängen aus, lassen Sie Ihren Gedanken freien Lauf, trinken Sie ein Mineralwasser und Sie werden sich wohl fühlen.

Drei Saunaanwendungen inklusive Abkühlung reichen aus, um eine gesundheitsorientierte Saunawirkung zu erzielen.

Für weitere Fragen steht Ihnen unser Personal gerne zur Verfügung.

Sauna ist Genuss, macht Laune und bringt richtig Spaß!

Die essenziellen Aussagen zahlreicher wissenschaftlicher Abhandlungen zum Thema Sauna lauten fast uneingeschränkt:
Saunabaden ist gesund, macht schön und ist im Stande die menschliche Psyche überaus positiv zu beeinflussen.

Damit ist eigentlich schon das Wichtigste gesagt, gäbe es darüber hinaus nicht noch weitaus mehr zu entdecken, denn auch Gefühle und Emotionen spielen beim Besuch unserer Saunawelt eine ganz entscheidende Rolle.
Das intensive Erspüren des eigenen Körpers und der Anspruch, im wahrsten Sinne des Wortes, mit sich selbst ins Reine zu kommen, erleben wir in dieser physischen Intensität nur in der Sauna.
Niemals ist unsere Haut so sauber und rein als nach einem Sauna- oder Dampf-Bad-Besuch.
Bereits die beglückende Vorfreude, die wohl jeder regelmäßig Saunabadende kennt, macht bereits Laune.
Das gute Gefühl bald in diese wohltuende Dimension des Empfindens einzutauchen, sich ganz auszustrecken, sich gehen zu lassen und ganz abzuschalten, führt zur völligen Entspannung.
Auf der ganzen Haut des Körpers die wohlige Einwirkung der Wärme zu spüren, den eigenen Herzschlag (Rhythmus) deutlich wahrzunehmen,
positive Gedanken zu verfolgen und verborgene Ideen einzufangen,
wo erleben wir das noch in einer solchen Unbeschwertheit als in der Sauna?
Der Kenner weiß, Sauna macht froh und gut gelaunt.
Unseren Gästen wird durch diese positive Erfahrung bewusst:

Hier tue ich etwas Gutes für mich!

Der regelmäßige Saunabesuch gehört für unsere Stammgäste unbedingt zur wöchentlichen Freizeitgestaltung und Gesundheitsprävention.
So können wir Ihnen nur empfehlen, das Saunabaden selbst zu entdecken und schätzen zu lernen.

Die Tradition vieler uralter Schwitz-Kulturen von Finnlands Saunen über  Russlands Banjas, Japans Furo- Bad, bis zu den indianischen Schwitzhütten Nord-Amerikas führen zwar im Ursprung auf soziale, mystische ja religiöse Zeremonien zurück, doch wohltuend, reinigend und ein besonderes Erlebnis waren sie wohl schon immer.

Natürlich gibt es mal ein Unbehagen, was sich in den meisten Fällen aber auf Übertreibung oder nicht beachtete Verhaltensregeln bei der Saunazeremonie zurückführen lässt.
Hat unser Saunagast z.B. schon den ganzen Tag über zu wenig getrunken und ist somit bereits vor Beginn des Saunabadens dehydriert, ist es nicht verwunderlich, wenn bedingt durch den hohen Wasserverlust während des Saunabadens Kreislaufprobleme oder Kopfschmerzen entstehen können.
Der Körper will eigentlich nur ausdrücken, dass er Wasser benötigt und der Flüssigkeitshaushalt schleunigst aufgefüllt werden will. Dies sollte natürlich rechtzeitig vor einer derartigen Alarmreaktion geschehen – und ganz wichtig -, vor jedweder körperlichen Anstrengung oder einem Saunabesuch.

Saunabaden kennt übrigens fast keine Altersbegrenzung.
So werden  in Finnland Säuglinge bereits ab dem vierten Lebensmonat mit in die Sauna genommen.
Neueste Untersuchungen zeigen Saunabäder bewirken gerade auch bei den Kleinen eine Stärkung des Immunsystems, Hilfe bei chronischen Atemwegserkrankungen und eine Verbesserung bei manchen Hautproblemen.
Die ganz Kleinen sollten natürlich nur unter fachlicher Anleitung und unter einer eins zu eins Betreuung Saunabaden, wobei bestimmte Verhaltensregeln einzuhalten sind.

Der Gesundheits- und Wohlfühltrend unserer heutigen Zeit geht wohl an keinem spurlos vorüber. Schlagworte wie, Gesundheitsprofilaxe, Anti-Aging, Wellness, Auszeit und vieles mehr sind in aller Munde und werden neben sportlichen Empfehlungen und einer gesunden, ausgewogenen  Ernährung von allen Seiten beleuchtet und in allen Medien rege beschrieben und diskutiert.

Im Badeparadies Dahn befindet sich vor Ihrer Haustür ein wahrer Tempel der Gesundheit und des Wohlbefindens.
Neben der wunderbaren Saunaanlage steht Ihnen auch ein Freizeitbad zur Verfügung, das sich gewaschen hat und zum Entspannen wie auch zur sportlichen Aktivität einlädt.
Vor allem machen Sauna und Bewegung bei uns einen Riesen- Spaß.

Mit Qualität, freundlichem Service und einwandfreien hygienischen Verhältnissen möchten wir Ihnen uneingeschränkte Freude bieten, ohne Ihre Sicherheit aus dem Auge zu verlieren.

Unsere Aufguss-Zeremonien z. B. mit Salz und Honig- Anwendung sind berühmt. Die variationsreiche Anlage bietet vielen eine liebgewordene Wellnessoase mitten in der hektischen, schnelllebigen Zeit.
Massagen gibt’s bei uns von echten Fachfrauen.
So ist unser Badeparadies im Sommer wie im Winter Genuss pur.